Taufe


Mit der Taufe wird ein Mensch mit seinem ganzen Leben unter den Segen Gottes gestellt. Damit wird der getaufte Mensch Glied der weltweiten Christenheit.

 

 

Wann kann die Taufe sein?

Taufen von Kindern werden in der Kirchengemeinde Franz von Roques in der Regel in Hauptgottesdienst am Sonntag(vormittag) gefeiert.

Nehmen Sie Kontakt zur zuständigen Pfarrerin bzw. dem zuständigen Pfarrer auf. Hier können Sie sich anmelden und alles weitere besprechen. Einzelheiten der Taufe selbst werden dann in einem Taufgespräch kurz vor der Taufe besprochen.

Welche Papiere brauche ich?

Eine Geburtsbescheinigung "für religiöse Zwecke" (Standesamt) und für auswärtige Paten einen "Patenschein" vom zuständigen Pfarramt.

Können auch Erwachsene getauft werden?

Selbstverständlich! In der ersten christlichen Generation wurden sogar fast ausschließlich Erwachsene getauft. Ein ungetaufter Erwachsener, der zur christlichen Gemeinde gehören möchte, kann sich taufen lassen und wird dadurch in diese Gemeinde aufgenommen. Davor steht eine Reihe von Treffen mit dem/der für seinen Bereich zuständigen Pfarrer/in als Taufunterricht, bei denen die zentralen Punkte des christlichen Glaubens und Lebens besprochen werden.

 

Was ist ein Taufspruch?

In Absprache mit der Pfarrerin bzw. dem Pfarrer können Sie einen Bibelvers aussuchen, der besonders zu Ihrem Kind passt. Dieser Vers wird zusätzlich zum Segen, der bei allen Täuflingen gleich ist, Ihrem Kind ganz persönlich zugesprochen. Auch heranwachsende und erwachsene Täuflinge können sich einen passenden Bibelvers aussuchen.

Ansprechbar:

 

Treysa Süd:

Pfarrer Dierk Glitzenhirn, Tel. 06691 / 9688370 bzw. 0176 / 10399676

 

Treysa Mitte und West und Frankenhain:

Pfarrer Dieter Schindelmann, Tel. 06691 / 9669922

 

Treysa Nord, Rommershausen und Dittershausen:

(zurzeit vakant)

 

Treysa Ost und Ascherode:

Pfarrer Hartmut Wagner, Tel. 06691 / 927147